Pop and Performance

oder: DSDS auf sozialpädagogisch

Das Musikprojekt „Pop and Performance” richtet sich an Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 Jahren und schließt mit einem kleinen „Konzert” ab.

Die Jugendlichen lernen anhand aktueller Popsongs wie ein Song professionell eingeübt wird – und kriegen auch mal wirklich erklärt, was es bedeutet, wenn Dieter Bohlen vor Millionenpublikum sagt: „ey Du, das waren geile @lips, leider nicht ganz tight mit dem Playback und außerdem bist du voll fett flat, ey“

Bei „Pop and Performance” geht es um das Erspüren der eigenen Fähigkeiten, Besinnung auf den Körper und das Wahrnehmen von direkten, unterschiedlichen Gefühlen und deren Umsetzung in „Töne“.

„Popstars“ singen das, was viele Jugendliche fühlen – und erreichen damit die Herzen. Auch wenn sich viele „Erwachsene” über Popmusik und Teenieschwärmereien lustig machen : Es gibt immer eine Botschaft, man muss sie nur fühlen wollen :)! Und manchmal hilft sie auch weiter, wenn man schon über 15 ist!

„3 Tage Pop&Performance„-Workshop – gern auch auf private Anfrage.

Booking hier möglich.